Die Heißkanalsysteme werden komplett vormontiert geliefert. (Bildquelle: Mold-Masters)

Fusion G2

Heißkanallösungen: Einbauen. Anschließen. Fertig.

Die Heißkanalsysteme Fusion G2 von Mold-Masters, Georgetown, Kananda, werden komplett vormontiert, vorverdrahtet, vorverschlaucht und getestet geliefert. Schnelle, einfache Installation in nur einem Schritt, die bis zu 70 Prozent weniger Zeit für Montage und Installation erfordert. mehr...

4.Dezember 2020 - Produktbericht

Bei der „remoten“ Maschinenabnahme geht ein Vertriebsexperte  mit dem Kunden alle Anforderungen Punkt für Punkt durch. (Bildquelle: Arburg)

ArburgXworld

Smart: Maschinen über IIoT-Gateway mit Software-Tools und Plattformen vernetzt

Das Kundenportal ArburgXworld von Arburg, Loßburg, erleichtert die Arbeit über die ganze Wertschöpfungskette des Spritzgießens hinweg. Mitarbeiter aus Einkauf, Arbeitsvorbereitung und Instandhaltung profitieren ebenso wie der Produktionsleiter sowie Einrichter und Maschinenbediener. Die digitalen Services gibt es in vier Paketen. Das kostenfreie Basispaket umfasst zentrale Apps wie Machine Center, Service Center, Self Service, Shop und Calendar. mehr...

4.Dezember 2020 - Produktbericht

Maßgeschneiderte Infrarot-Wärme für schnelles und effizientes Prägen von Laminaten. (Bildquelle: Heraeus Noblelight)

Infrarot-Strahler

Kunststoffe prägen – Infrarot-Strahler beschleunigen die Produktion

Renolit stellt am Standort Cramlington in Großbritannien Laminate und Folien her. Ein wichtiges Element des Produktionsprozesses ist die Prägeanlage, denn viele dieser auf PVC basierenden Laminate sind mit einer Holzmaserung geprägt. Beim Prägen wird eine Struktur in eine Kunststoffbahn eingedrückt, um die gewünschte Haptik und Optik zu erreichen. Diese muss dafür an der Oberfläche durch Wärme minimal erweicht werden. mehr...

3.Dezember 2020 - Produktbericht

Am Institut wurde ein Laborsystem für die EUV-Bearbeitung von Wafern mit bis zu 100 mm Durchmesser aufgebaut. (Bildquelle:  Fraunhofer ILT)

Nanostrukturenerzeugung

Nanostrukturen kostengünstig erzeugen

Seit über 50 Jahren verdoppelt sich die Dichte der Transistoren auf den integrierten Schaltkreisen etwa alle zwei Jahre. Die Einhaltung dieses von Gordon Moore formulierten Gesetzes wird durch immer neue Fortschritte in der Mikrolithografie ermöglicht. Der technische Fortschritt dahinter ist immens. Immens ist inzwischen aber auch der systemtechnische Aufwand zur Herstellung kleinster Strukturen. Ein Mikrolithografiesystem der neuesten Generation kostet deutlich über 100 Millionen Dollar und wiegt 180 Tonnen. mehr...

3.Dezember 2020 - Produktbericht

Das neue Material wurde gezielt für Pneumatikschlauchanwendungen entwickelt. (Bildquelle: BASF)

Elastollan 1598 A 10 FC

Erstes etherbasiertes thermoplastisches Polyurethan mit den mechanischen Eigenschaften von Ester-TPU

Mit Elastollan 1598 A 10 FC hat BASF, Ludwigshafen, einen neuartigen TPU-Kunststoff mit Food-Contact-Zulassung entwickelt, der die sehr gute Hydrolyse- und Mikrobenbeständigkeit etherbasierter thermoplastischer Polyurethane mit den exzellenten mechanischen Eigenschaften von Ester-TPU verbindet. Bei dem Material handelt es sich um ein aromatisches thermoplastisches Polyether-Polyurethan, dass den Anforderungen von Pneumatikschlauchanwendungen entspricht. mehr...

2.Dezember 2020 - Produktbericht

Matthias Nobis mit einer neu entwickelten Silicon-Formulierung. (Bildquelle: Andreas Heddergott / TUM)

Forschungsprojekt

Edelmetallfreie Vernetzung von Siliconen

Damit aus dem flüssigen Vorprodukt für Silicone das elastische und haltbare Polymer entsteht, werden in vielen Fällen teure Edelmetalle als Katalysatoren benötigt. Einem Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) und des Münchner Wacker-Konzerns ist es nun gelungen, einen Vernetzungsprozess zu entwickeln, der ohne Edelmetalle auskommt. mehr...

2.Dezember 2020 - News

Neue Produktmarke für 3D-Anwendungen (Bildquelle: Evonik)

Infinam

Neue Produktmarke vereint Ready-to-use-Materialien für den 3D-Druck

Künftig werden alle Ready-to-use-Materialien von Evonik, Essen, für den 3D-Druck unter dem Produktnamen Infinam vermarktet – unabhängig von der Lieferform oder dem technologischen Einsatz. Die Marke wird in ihrer vollständigen Nomenklatur um die jeweiligen Polymer- oder Materialklassen erweitert, um eine klare Unterscheidung innerhalb der bestehenden Materiallandschaft zu gewähren. mehr...

2.Dezember 2020 - Produktbericht

Die Nylon-12-Kohlenstofffaser ermöglicht einen glatten Kohlefaser-3D-Druck und sorgt für eine konstante Leistung in jeder Umgebung. (Bildquelle: Makerbot)

Nylon 12 Carbon Fiber

Verbundwerkstoff sorgt aufgrund geringer Feuchtigkeitsaufnahme für konstante Leistung

Makerbot, Brooklyn, USA, hat sein Materialsortiment um Nylon 12 Carbon Fiber erweitert. Der Verbundstoff kann sowohl auf den 3D-Druckern Makerbot Method und Method X mit dem Composite-Extruder als auch auf den 3D-Druckern der Method Carbon Fiber Edition bedruckt werden. Der Composite-Extruder verfügt über Antriebszahnräder aus gehärtetem Material, einen Metallfadenschalter und eine austauschbare Düse aus gehärtetem Stahl, damit die Drucker Hochleistungsmaterialien drucken können.  mehr...

1.Dezember 2020 - Produktbericht

Das neue Nigrosin-Masterbatch überzeugt mit einer im Vergleich noch geringeren Elektrokorrosion und reduzierter Wechselwirkung mit anderen Rezepturbestandteilen. (Bildquelle: Rowa)

Rowalid PA-16292 Schwarz, Rowalid PA-B044A RHC Schwarz

Nigrosin-Masterbatch: Einfärbung von Polyamiden reduziert elektrochemische Korrosion

Da Ruß die mechanischen Eigenschaften und das Materialverhalten im Spritzgießverfahren beeinflusst, wird bei sensiblen Anwendungen meist auf lösliche Farbmittel, Nigrosine, zurückgegriffen. Rowa Masterbatch, Pinneberg, beliefert mit dem Produkt Rowalid PA-16292 Schwarz vornehmlich Kunden aus der Automobilbranche, wo dieses Masterbatch beispielweise bei glasfaserverstärktem Polyamid im PKW-Motorraum zum Einsatz kommt. mehr...

1.Dezember 2020 - Produktbericht

Trasil IM 20, Traplast PTFE Slip 80

Gleitmittel und Masterbatch gemeinsam im Einsatz minimieren Reibung(sverluste)

Tramaco, Tornesch, bietet ein breites Portfolio chemischer Treibmittel und Haftvermittler an, das kontinuierlich um Neuentwicklungen erweitert wird. Mit der für Treibmittel optimierten Produktionstechnologie ist es aber auch möglich, hoch konzentrierte Masterbatche schwierig zu verarbeitender Additive herzustellen. mehr...

30.November 2020 - Produktbericht

Der verbesserte Messtaster mit Smart-Buttons und RFID-Chip im Messeinsatz. (Bildquelle: API)

V Probe

Messtaster für taktile Messungen direkt in der Produktion

Der handgehaltene, leichte, kabellose taktile Messtaster V Probe von API, Heidelberg, erreicht bei der Messung von Bauteilen jeglichen Volumens eine Genauigkeit auf KMG-Niveau. Er verfügt über automatische Taster-Erkennung, Smart Buttons und hat eine Batterielaufzeit von bis zu acht Stunden. mehr...

30.November 2020 - Produktbericht

Mit Hilfe des Messergebnisses ist eine Einflussnahme auf die Prozess-Parameter der automatisierten Lackierlinie möglich. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

ConfocalDT IFS 2405

Lackdickenmessung auf Leiterplatten

Um PCB vor Umwelteinflüssen wie Luftfeuchtigkeit zu schützen, werden diese mit einer Klarlack-Schutzschicht überzogen. Exakte Messungen konnten bisher nur zerstörend erfolgen. Konfokale Sensoren von Micro-Epsilon, Ortenburg, lösen diese Messaufgabe berührungslos. Sie liefern die Dickenwerte in Echtzeit. mehr...

28.November 2020 - Produktbericht

Screenshot Lunker:  Das Falschfarbenbild gibt einen Überblick über die Ergebnisse und das Bauteil. (Bildquelle: GOM)

GOM Volume Inspect

Softwarelösung für leistungsstarke CT-Datenanalysen in 3D

Die Softwarelösung GOM Volume Inspect von GOM, Braunschweig, ermöglicht komplette CT-Datenanalysen in 3D, um die Bauteilqualität zu beurteilen. Die Software verwendet ein intelligentes Datenmanagementkonzept, das das Handling größerer Volumendatenpakete erleichtert und Auswerteprozesse beschleunigt. Sie enthält eine Funktion für Volumendarstellungen, die das komplette Bauteil mit seinen innenliegenden Strukturen visualisiert. mehr...

27.November 2020 - Produktbericht

Im Lieferumfang der Wärmebildkamera sind ein gut dokumentiertes SDK mit zahlreichen Beispielen und die Analysesoftware TIM-Connect-Software enthalten, über die die Kamera parametriert wird und die Visualisierung der Wärmebilder möglich ist. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Thermo Imafer TIM QVGA

Überwachung dynamischer Prozesse mit der kleinsten Wärmebildkamera ihrer Klasse

Die Wärmebildkamera Thermo Imafer TIM QVGA von Micro-Epsilon, Ortenburg, ist auf die Überwachung industrieller Prozesse abgestimmt. Mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 80 Hz und einer Auflösung von 382 x 288 Pixeln arbeitet sie dynamisch und sicher im Temperaturbereich von -20 bis 900 °C. Zudem ist ein Sondermodell für Temperaturen bis 1.500 °C erhältlich. Die Baugröße liegt um 40 Prozent unter der des Vorgängermodells. mehr...

27.November 2020 - Produktbericht

Mithilfe des Spannkonfigurators können P-Norm- und Sonderplatten passend für Ihr Nullpunktspannsystem einfach konfiguriert und bestellt werden. (Bildquelle: Meusburger)

Spannkonfigurator

Neuer Spannkonfigurator spart einen ganzen Arbeitsschritt

Das Einbringen von Passbohrungen für die Spannbolzen eines Nullpunktspannsystems benötigt Zeit und bindet die Ressourcen Mensch und Maschine. Mit dem neuen Service von Meusburger, Wolfurt, Österreich, wird dem Anwender dieser Arbeitsschritt komplett erspart, da die Passbohrungen bereits in die Platte eingebracht sind. mehr...

26.November 2020 - Produktbericht

Loader-Icon